Ortsverband Bindlach

 

Ortshauptversammlung mit Neuwahlen und Ehrungen
am 05.04.2013 im Gasthof "Zum Oschenberg" in Bindlach-Allersdorf

Große Ehrungen beim CSU Ortsverband und eine neugewählte Spitze ohne Veränderungen

Landrat Hermann Hübner: Alle CSU Ortsverbände müssen bei den kommenden Kommunalwahlen "Flagge zeigen, man dürfe nicht den Freien Wählern das Feld überlassen". Der Fraktionsvorsitzende der CSU im Bindlacher Gemeinderat Berthold Just, forderte hinsichtlich der sozialen Verhältnisse in der Gemeinde "wir fallen auf Mittelmaß zurück und müssen unsere Spitzenstellung wieder erreichen".

45 Jahre bei der CSU, das erreicht mancher Parteifreund, aber was er in den 45 Jahren geleistet hat, das macht ihm so schnell keiner nach, sagte Ortsvorsitzender Klaus-Dieter Jaunich bei der Überreichung der goldenen CSU-Ehrennadel an den früheren CSU-Kreisvorsitzenden und langjährigen stellv. Landrat, Kreisrat und Gemeinderat Georg Riedel. Aber Jaunich hatte an diesem Abend eine ganze Reihe prominenter "CSU-Silberrücken" mit goldenen Nadeln zu ehren. Auch die früheren Kreisräte und Gemeinderäte Hans Küfner und Berthold Just sind längst 40 Jahre bei der CSU. Helmut Küfner, seit fast 30 Jahren im Gemeinderat und lange Zeit 3. Bürgermeister, bekam Goldnadel und Urkunde für 40 Jahre ebenso, wie Adolf Gräf und Albrecht Schweingel. Landrat Hermann Hübner, viele Jahre CSU-Ortsvorsitzender und Bürgermeister in Bindlach wurde für 35 Mitgliedsjahre ausgezeichnet, wie Peter Hübner für 25 und Edeltraut Schweingel, Gemeinderätin und Vorsitzende der Frauen Union für 20 Jahre.

Bei den Neuwahlen gab es keine Veränderungen. Ortsvorsitzender Klaus-Dieter Jaunich wurde ebenso wie seine Stellvertreter Stefanie Raps und Markus Küfner einstimmig im Amt bestätig. Schatzmeisterin bleibt Waltraud Stahl und Schriftführer Wolfgang Weidmann. Nicht einmal bei den weiteren Vorstandsmitgliedern mochte die Mitgliederversammlung etwas ändern. Dies sind Markus Kratzer, Peter Hübner, Reinhold Böhner, Hans Küfner und Thomas Schmelzer.

Landrat Hermann Hübner sagte, auch in Vertretung des CSU-Kreisvorsitzenden Hartmut Koschyk, dass die CSU bei den Kommunalwahlen im nächsten Frühjahr überall "Flagge zeigen müsse" und neben ihren Gemeinderatskandidaten auch bei den Bürgermeistern Alternativen anbieten muss. "Wir müssen wieder kämpfen und dürfen den Freien Wählern das Feld nicht überlassen". Der Fraktionsvorsitzende der CSU im Gemeinderat Berthold Just hob in seinem Rück- und Ausblick zu der von der CSU im zurückliegenden Kommunalwahlkampf vorgetragenen Vorstellung der "Sozialen Gemeinde" hervor, "dass man inzwischen auf Mittelmaß zurückfalle, während andere Gemeinden enorm aufholen". Just erläuterte, dass die sozialen Standards einer Gemeinde für Ihre Attraktivität enorm wichtig sind. Er mahnte an, dass man sich als Gemeinde "ständig um ein gesellschaftliches Klima für ein gutes Zusammenleben von Jung und Alt kümmern muss". Im Bereich der Kindertagesstätten sind weitere Angebotsergänzungen erforderlich, wenn man an der Spitze der Entwicklung bleiben wolle. "Wo bringt die alleinerziehende Krankenschwester ihr Kind unter, wenn sie Nachtschicht hat?", fragte Just. Aber auch bei "Alt" müsste man sich ständig fragen: Lassen wir uns von der örtlich guten Altenheimsituation blenden und fordert die Gesellschaft nicht längst weitere Angebote. Dazu gehören Tagespflege und betreutes Wohnen mit verschiedenen Betreuungsstufen. Bedauerlich sei, dass die Idee, im Brauereihof für alte Menschen und eventuell ergänzenden Nutzungen ein "Soziales Zentrum" zu schaffen, nicht vorankomme.

Just rief im Hinblick auf den Haushalt 2013 dazu auf, darüber nachzudenken, wie man dank einer sehr guten Einnahmesituation die Bürger und das örtliche Gewerbe entlasten könne.

Zahlreiche Mitglieder des CSU-Ortsverbandes Bindlach, die sich durch Ihr Denken und Handeln auf besondere Weise verdient gemacht haben, wurden im Rahmen der Ortshauptversammlung für langjährige Treue zur CSU durch den CSU-Ortsvorsitzender Klaus-Dieter Jaunich ausgezeichnet:

Für 45 Jahre:   Georg Riedel
Für 40 Jahre:   Adolf Gräf
  Berthold Just
  Hans Küfner
  Helmut Küfner
  Albrecht Schweingel
Für 35 Jahre:   Hermann Hübner
  Josef Stifl
Für 25 Jahre:   Peter Hübner
Für 20 Jahre:   Edeltraut Schweingel
 

Von links: Landrat Hermann Hübner, Beisitzer Hans Küfner, Schatzmeisterin Waltraud Stahl, Stellv. CSU-OV Markus Küfner, CSU-OV Klaus-Dieter Jaunich, Beisitzer Peter Hübner, FU-OV Edeltraut Schweingel (Kraft Amtes), Beisitzer Thomas Schmelzer und Beisitzer Markus Kratzer


 


Von links: Helmut Küfner, Georg Riedel, Landrat Hermann Hübner, Adolf Gräf, Berthold Just, Edeltraut Schweingel, Hans Küfner, Peter Hübner, Josef Stifl und Albrecht Schweingel

Delegierte in die Kreisvertreterversammlung: Ersatzdelegierte in die Kreisvertreterversammlung:
Hermann Hübner Peter Hübner
Klaus-Dieter Jaunich Markus Kratzer
Berthold Just Hans Küfner
Markus Küfner Helmut Küfner
Hans Schirmer Stefanie Raps
Thomas Schmelzer Peter Zeitler
Edeltraut Schweingel  
Wolfgang Weidmann